Poker

Poker ist ein Kartenspiel, das in einigen unterschiedlichen Varianten gespielt wird. In der Regel wird dazu ein Kartenspiel mit 52 Karten benutzt und jeder Spieler bildet ein Blatt mit fünf Karten. Im Spielverlauf setzen die Spieler Chips oder Geldsummen auf das eigene Blatt, ohne dabei das Blatt des Gegners genau zu kennen. Schließlich gewinnt der Spieler, der das beste Blatt hat, oder auch der letzte Spieler im Spiel verbleibt, wenn die Mitspieler nicht mehr bereit sind, bei den vorgegebenen Einsätze mitzuhalten. Die Kunst des Pokers besteht deshalb auch oft im Bluffen, denn man kann das Spiel auch mit einem schlechten Blatt gewinnen, wenn man durch Einsatz und Körpersprache den Gegner annehmen lässt, dass man ein gewinnendes Blatt in der Hand hat.

Poker ist ein weit verbreitetes Spiel, das sowohl im Freundeskreis als auch im professionellen Umfeld bei Turnieren gespielt wird. Auch in Spielkasinos kann man eine Variante des Poker finden, bei dem die einzelnen Spieler nicht gegen einander sondern gegen das Haus spielen. Das Spiel wird schon seit vielen Jahren gespielt und findet seinen Ursprung in dem deutschen Kartenspiel “Pochen”, das bereits im Jahr 1829 zum ersten Mal in der Literatur erwähnt wird. Aus diesem Spiel entwickelte sich in Frankreich das Spiel “Poque”, von wo es schließlich nach Amerika gelangte. Offiziell wird Poker als amerikanisches Spiel betrachtet, dessen Geburtsort New Orleans ist. Dort wurde es hauptsächlich von den professionellen Glücksspielern bekannt gemacht, die sowohl in der Stadt als auch den Flussdampfern auf dem Mississippi mit dem Spiel ihr Glück versuchten. Diesem geschichtlichen Hintergrund ist es auch zu verdanken, dass dem Spiel auch heute noch eine gewisse Romantik anhängt, die an diese Zeiten erinnert.

Wer den Nervenkitzel des Poker liebt, hat heute auch noch eine andere Möglichkeit, um das Spiel ganz bequem von zu Hause zu genießen. Viele Online Kasinos bieten Poker an und man kann nach Feierabend ein Spiel wagen, wenn einem der Sinn danach steht. Bei seriösen Anbietern hat man auch faire Gewinnchancen und natürlich macht ein wenig zusätzliches Taschengeld das Spiel noch einmal so interessant.

© raven – Fotolia.com – #13077682

Eine der am weitesten verbreiteten Varianten des Spiels ist das Texas Holdem Poker, bei dem jeder Spieler zunächst zwei verdeckte Karten erhält. Fünf Community Karten werden offen auf den Tisch gelegt, die der Spieler zu seinen verdeckten Karten hinzu zählen kann. Der Spieler mit den besten fünf Karten gewinnt. ?lter als das Texas Holdem ist das 5-Card-Draw Poker, bei dem der Spieler fünf Karten hält und im Spielverlauf eine der Karten gegen eine gezogene Karte auszutauschen um das best-mögliche Blatt zu erstellen. Bei allen Poker Varianten wird das Blatt nach der Kombination bewertet. Die unwahrscheinlichsten Kombinationen erhalten dabei die höchste Wertung. Die bekanntesten dieser Kombinationen sind der Royal Flush, bei dem es sich um eine Straße in einer Farbe handelt, bei der das Ass die höchste Karte ist und der Straight Flush, eine Straße in der gleichen Farbe. Oft erwähnt wird auch das Full Haus, bei dem sich das Blatt aus drei Karten gleichen Wertes ( Drilling) und zwei anderen Karten gleichen Wertes ( Paar) zusammensetzen.